Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Schreiben auf Deutsch (außer internationale Studierende)

Individuelle Schreibberatung

Die Schreibberatung auf Deutsch (außer internationale Studierende) ist ein Angebot des GOS und des Learning Lab.

Mit dem 21.12.2020 enden die Schreibberatungen auf Deutsch (außer internationale Studierende). Wir wünschen allen Studierenden weiterhin viel Erfolg bei ihren Schreibprojekten.

 

  • Ein Termin dauert in der Regel 45 Minuten.
  • Wenn Du schon eine Gliederung erstellt und ein paar Seiten Text geschrieben hast, kannst Du Deine Gliederung und einen Textauszug von 1-2 Seiten an die Person senden, bei der Du den Beratungstermin gebucht hast. Du kannst aber gern zu uns kommen, bevor Du eine Gliederung erstellt hast.
  • Vor der Schreibberatung erhältst Du einen Zoom-Link. Bitte klicke fünf Minuten vor der Beratung auf diesen Link, damit die Beratung pünktlich anfangen kann.

Bitte schau nach, wer dich beraten wird und sende dann Deinen Textauszug per E-Mail an:

annette.arend@fau.de oder

valentin.weber@fau.de

  • Wenn Du nicht kommen kannst, melde Dich bitte spätestens 24 Stunden vorher online ab.
  • Was wir machen: Wir beraten bei Fragen zum (wissenschaftlichen) Schreiben. Wir analysieren gemeinsam Deinen Text und geben Tipps zu verschiedenen Aspekten des Schreibens.
  • Was wir nicht machen: Wir korrigieren Deinen Text nicht und wir können auch keine inhaltlichen Fragen beantworten. Hilfe zum Inhalt können nur Expert*innen aus Deinem Fachbereich geben.

Schreibberater*innen

Annette Arend ist ausgebildete Schreibberaterin. Sie verfügt über langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit Studierenden im In- und Ausland. Aktuell ist sie als Mitarbeiterin des Grundlagen- und Orientierungsstudiums am ZiWiS sowie als Mitarbeiterin des Learning Labs am Sprachenzentrum in der Schreibberatung tätig.

Valentin Weber hat die Ausbildung zum Schreibtutor in erster Generation an der FAU abgeschlossen und ist seitdem in dieser Funktion für das Schreibzentrum tätig. Er hat seinen Bachelor of Arts in Germanistik und Philosophie abgeschlossen und studiert gegenwärtig den Elite-Master „Ethik der Textkulturen“. Außerdem engagiert er sich im Schülerkontaktstudium.